Willkommen auf unserem Blog

Aktuelle Informationen rund um die Zukunftskommunen.


Das Leben nach Corona: Ideen für eine Postwachstumsgesellschaft von OEKOM AutorInnen

Wer noch konstruktive Lektüre fürs verlängerte Wochenende und/oder für die Zeit DANACH sucht: Der Oekom Verlag stellt im   aktuellen Newsletter, in dem die Werke verlinkt sind,   einschlägige Publikationen zusammen: Niko Paech: Krisenresistente Genügsamkeit Niko Paech und Manfred Folkers: Eine Kultur des Genug Tim Jackson: Vision einer nachhaltigen Ökonomie Ernst F. Schumacher: Die Rückkehr zum menschlichen …


weiterlesen

EE Pilotprojekt auf der Insel El Hierro & Gunter Pauli über die Zeit nach der Krise

Auch in Spanien gibt es gute Nachrichten: Die Kanaren Insel El Hierro erzeugt derzeit 60% der auf der Insel benötigten Energie mit einer geschickten Wind & Speicher Konstellation: Seit 2015 stehen dort 5 Windturbinen. Mit dem Überschuß-Strom wird ein Pumpspeicherwerk betrieben. Der Energiespeicher ist ein Wasserbecken 700 Meter über dem Meer, für das ein Vulkankrater …


weiterlesen

Boom bei EE-Stromspeichern. Firma „sonnen“ aus Zukunftskommune Wildpoldsried ist Marktführer

Mit aktuell 206.000 EE-Strom Speichersystemen in Deutschland hat sich das kumulierte Marktvolumen dieser Speicher innerhalb von zwei Jahren verdoppelt. Dies hat das Bonner Marktforschungsinstitut EuPD Research Sustainable Management in einer   aktuellen Studie  festgestellt. Eine gute Nachricht für die regionale Energiewende. Wir wissen ja: Eine Vielzahl kleinerer Stromspeicher stabilisiert die regionale Stromversorgung verläßlich und sicher. Und wenn …


weiterlesen

Vertrauen in Medien und Politik. Zukunftskommunen als Modelle fürs Land

An der Leipziger Uni wurde kürzlich ein Zentrum für Journalismus und Demokratie gegründet. Warum? Auf der nagelneuen Webseite des Zentrums ist zu erfahren: „Die etablierten Medien stehen seit einigen Jahren verstärkt unter kritischer Beobachtung größerer Teile der Bevölkerung.   Viele Menschen finden ihre politische Haltung in den Medien nicht wieder   oder haben das Gefühl,   vom Journalismus …


weiterlesen

Kollaps oder planetarische Kooperation: Eine Analyse von Udo Simonis

Udo E. Simonis, Professor Emeritus für Umweltpolitik  am Wissenschaftszentrum Berlin (WZB), Redakteur  und Mitherausgeber des „Jahrbuch Ökologie“ (1992-2016), seit Jahrzehnten engagiert in den Vereinten Nationen sowie in der  Deutschen Umweltstiftung für die globale ökologische Wende, hat sich in einer aktuellen Publikation den aktuellen Krisen unserer Zeit gewidmet. Im Fazit der Analyse kommt er zur Folgerung: „Man …


weiterlesen

Gesellschaftlichen Wandel in der aktuellen Krise dokumentieren

Viele Menschen bauen darauf, dass die aktuelle Krise dazu beitragen wird, die Handbremse beim Umbau unseres Landes zu lösen. Die Handbremse bei der regionalen, demokratischen Energiewende, bei den Aktivitäten zur Eindämmung des Klimawandels, bei der Mitsprache breiter Bevölkerungsschichten in Sachen Nachhaltigkeitstransformation. Prof. Nölting vom neu gegründeten Forschungszentrum Nachhaltigkeit – Transformation – Transfer lädt Sie ein, …


weiterlesen

Häuser aus heimischen Rohstoffen. Produktion läuft in der Zukunftskommune Nebelschütz an.

GESUND    BAUEN.   RESSOURCEN    SCHONEN.   BEWUSST    LEBEN. Wie geht das? Mit Bauelementen aus Holz und Stroh, welche in bauphysikalischen Parametern konventionellen Baustoffen überlegen sind. Die Elemente können einfach, schnell und sauber als Außen- und auch als Innenwand montiert werden, erfüllen die gesetz­lichen Vorgaben zum Brandschutz, dämmen gut den Schall, benötigen weder bei Herstellung noch bei …


weiterlesen

Meinungsfreiheit: Der Humus für Kommunen der Zukunft

Vor der letzten Bundestagswahl kündigte die Vorsitzende einer deutschen Partei an, die Regeln für Meinungsäußerungen im digitalen Bereich diskutieren zu wollen – nachdem ein kritischer Internetblogger die Kompetenz einiger deutscher MinisterInnen anhand von Originalausschnitten von Interviews mit diesen Personen beleuchtet hatte. In den letzten Tagen wurden private Webseiten seitens deutscher Behörden deaktiviert. Von Personen, welche …


weiterlesen

260 offene Werkstätten in Deutschland: Wann legen Sie los?

In den 260   offenen Werkstätten   unseres Landes kann man eigenständig Möbel bauen oder restaurieren, Kleidung nähen oder bedrucken, Kunstwerke aus verschiedenen Materialien herstellen oder Papier schöpfen. Malen, schmieden, schweißen, kleben, drechseln, sägen, hobeln, fräsen, gießen. Auch Töpfern, löten, programmieren, neue Produktionsverfahren erproben und erlernen oder Maschinen bauen. Und natürlich Fahrräder reparieren. In offenen Werkstätten wird …


weiterlesen

Open-Source-Saatgut

Die Agrarindustrie versucht, Saatgut auf Profitabilität auszurichten und mit Rechtsmitteln wie Lizenzen für Saatgut den Bäuerinnen und Bauern unserer Erde die freie Verwendung, Aufbewahrung, Züchtung oder wiederholte Aussaat eigenen Saatgutes zu verwehren. Die seit Menschengedenken selbstverständliche Aufbewahrung und freie Weitergabe von Samen zur Sicherung unseres Lebens den Händen einer Gruppe von Industriellen übergeben? Keine gute …


weiterlesen



Zeigen Sie Ihre Erfolge


Ihre Kommune hat auch drei oder mehr solche Erfolge?
Stellen Sie diese hier vor und vernetzen Sie sich mit anderen!




zurück zur Startseite