Zukunftskommune Nebelschütz: Stiftung Enkeltauglichkeit in Gründung



»Es geht um die Sicherung guter Lebensgrundlagen für die kommenden Generationen.«

Dies ist der Leitsatz der StifterInnen um Thomas Zschornack, den langjährigen Bürgermeister von Nebelschütz. Wo setzt die Stiftung ihre Schwerpunkte?

• Aufbau und Unterhaltung eines Bildungszentrums mit angeschlossenen Erprobungsflächen für enkeltaugliche Landwirtschaft;
• Durchführung von Aus- und Weiterbildungen in den Themenfeldern Nachhaltigkeit, Biodiversität, Resilienz, Subsistenz, nachhaltige Wirtschaftsformen und Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements;
• Vergabe von Stipendien für Forschungsvorhaben zu den Themen resiliente Kommunen, Permakultur, Boden, Ökologie und verwandten Bereichen sowie für Studienplätze in sogenannten grünen Studienfächern;
• Förderung interkommunaler Zusammenarbeit im Bereich regionaler Resilienz;
• Förderung des interkulturellen Dialogs, insbesondere zwischen nationalen Minderheiten und den diese umgebenden Mehrheitsgesellschaften;
• Beratung von Vorhaben zur Landschafts-, Dorf- und Stadtentwicklung unter permakulturellen Gesichtspunkten mit dem Ziel der Erhaltung und Stärkung biologischer Vielfalt sowie der Implementierung landwirtschaftlicher und städtebaulicher Methoden zur Verbesserung des Klimaschutzes.

Lieber Thomas, viel Erfolg bei diesem neuen Start in Deinem neuen Lebensabschnitt! Dein Peter




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.






zurück zur Startseite