Wien: Sonnenenergie-Musterstadt



Sportlich, sportlich: Die Stadtverwaltung Wien hat jüngst zur Beschleunigung der Energiewende einen massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien in der Stadt beschlossen. Mit der größten Photovoltaik-Offensive in der Geschichte soll bis 2025 die Gesamtleistung der Photovoltaik (PV)-Anlagen in Wien von derzeit 50 auf 250 MWp steigen, bis 2030 auf 800 MWp. Bis 2040 soll Wien CO2-neutral sein.  Für die  notwendigen Photovoltaik-Flächen in der Größenordnung von 90 bis 100 Fußballfeldern pro Jahr sollen Dächer, Fassaden, Parkplätze, Deponien, Kraftwerksflächen, Restflächen von Infrastruktureinrichtungen (z.B. Lärmschutzwände), Betrieben oder Schulen genutzt werden. Die Förderung für PV wird verdreifacht. Weitere   Details hier.

In Deutschland hingegen setzt sich nach   Aussage der deutschen Umwelthilfe   die Misere des Erneuerbaren Energien-Ausbaus auch 2021 fort:

  • Das aktuelle Erneuerbare-Energien-Gesetz setzt Hürden statt Brücken für den Ausbau Erneuerbarer Energien.
  • Die Bundesregierung muss die angekündigte Revision des EEG unverzüglich angehen.
  • Fehlstellungen sind u.a. die automatische Reduktion des Ausbaupfades, fehlende Impulse für die Bürgerenergie sowie die Förderung fossiler Stromerzeugung.

Wer bestimmt die Energiepolitik in unserem Land??? Mit winterlichen Grüßen in die Runde Ihr Peter Schmuck

Titelbild © Stadt Wien




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite