Juchowo – Modellbetrieb für biologisch-dynamische Landwirtschaft in Polen



Die Idee des biologisch-dynamischen Landbaues  für das   Dorfprojekt Juchowo  in Polen geht auf eine lange zurückliegende Vorgeschichte zurück: Mit einem Zyklus von Vorträgen auf dem Gut Koberwitz bei Breslau inspirierte Rudolf Steiner  1924 die hier ansässige Bevölkerung für anthroposophisches Gedankengut.  Dem biologisch-dynamischen Landbau wohnt ein Kulturimpuls von großer Tragweite inne, der auf die Belebung und Gesundung der Erde sowie des sozialen Lebens ausgerichtet ist.  Daraus formt sich heute das Leitbild des Dorfprojektes.

Zur Verwirklichung dieses weitgesteckten Zieles wird seit dem Jahr 2000 der biologisch-dynamische Betrieb der Juchowo Farm aufgebaut. Auf  1.900 Hektar Land sind  95 MitarbeiterInnen tätig, welche 40 Menschen mit Behinderungen in das Leben hier integrieren.

„Perspektivisch soll sich das Großprojekt zu einem Muster-, Lehr- und Lernbetrieb für Mittel- und Osteuropa entwickeln, der sich schwerpunktmäßig der Forschung sowie allen Fragen der biologisch-dynamischen und ökologischen Landwirtschaft, aber auch der Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern in biologisch-dynamisch wirtschaftenden Betrieben und der Umweltbildung widmet. Wir haben verschiedene Erlebnis- und Lernangebote im Rahmen der außerschulischen Kinder- und Jugendbildung und wir organisieren Workshops zur beruflichen Rehabilitation von Menschen mit Hilfefragen. Schüler und Studenten können bei uns ein Praktikum absolvieren.“

Wiele sukcesów, drodzy polscy przyjaciele, w zakładaniu gospodarstwa, Wasz przyjaciel Piotr




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite