Einladung zum 7. Oktober 2021: Fachtagung „Perspektiven für Energiewendekommunen“



Mit einer Fachtagung am 7. Oktober  2021  werden Ergebnisse des vom BMEL geförderten Verbundvorhabens „Innovative Konzepte und Geschäftsmodelle für zukunftsfähige Bioenergiedörfer – klimafreundlich, demokratisch, bürgernah“ präsentiert. Ziel dieses Projekts von Forscher/innen der Universitäten Kassel und Göttingen und der kooperierenden Bioenergiedörfer Wollbrandshausen/Krebeck und Altenmellrich ist es, Bioenergiedörfer auf die Zeit nach Ablauf der 20-jährigen EEG-Vergütung vorzubereiten und gemeinsam mit den Praxispartner-Bioenergiedörfern zukunftsweisende Maßnahmen für eine künftige nachhaltige Energieversorgung mit Biomasse und anderen erneuerbaren Energien zu entwickeln.

Die Uni- Teams untersuchen Geschäftsmodelle, die der Sicherstellung der Nahwärmeversorgung, der Wirtschaftlichkeit und der Weiterentwicklung in den Bioenergiedörfern dienen, z.B:

  • Sektorenkopplung durch Einbindung von Wind- und Solarenergie,
  • Biogasaufbereitung für Einspeisung und Tankstellenbetrieb,
  • Einsatz von Reststoffen in Pyrolyseanlagen 
  • regionale Grünstromvermarktung und Stromverkauf an Dritte.

Das Tagungsprogramm beinhaltet außerdem die Vorstellung des Entwicklungsweges der beiden Partner-Bioenergiedörfer Wollbrandshausen/Krebeck und Altenmellrich sowie eines Leuchtturmprojekts mit post-EEG-Perspektive der Regionalwerke Chiemgau Rupertiwinkel.

Eingeladen sind Bürgermeister/innen und Gemeinde- bzw. Stadträt/innen sowie leitende Mitarbeiter/innen in den Baubehörden und in den Gemeinde- und Stadtwerken, Betreiber von Bioenergieanlagen und Vertreter/innen von Energie- und Wärmegenossenschaften, die an der EE-Transformation arbeiten oder daran interessiert sind. 

Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Fachtagung, das detaillierte Programm und die Anmeldung finden Sie auf https://veranstaltungen.fnr.de/bioenergiedoerfer.

Mit freundlichen Grüßen   Dr. Ines Wilkens  aus der Universität Kassel

Gutes Gelingen, liebe Ines & Team! Peter

 

Titelfoto: Das   Projektteam   im Februar 2019 (Projektstart)  




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite