Buchtipp: Wertebilanz von Rainer Monnet. Lindemanns Verlag 2021



Was  Bücher aus dem Bücherstrom heraushebt, sind ein frischer Blick auf die aktuellen  Ereignisse, der Mut, unabhängig vom Mainstream-Getöse mit klarem Blick zu  diagnostizieren, was auf dieser Welt gerade passiert. Hinzu kommen Kreativität  und Scharfsinn, welche mit bekannten Puzzleteilen aus der Rückschau und mit  bekannten oder neuen Visionen Entwürfe schaffen, welche der Welt Inspirationen  für die Zeit nach schlimmen Krisen bereitstellen. Dazu scheint mir das vorliegende  Buch das Zeug zu haben:

Rainer Monnet geht zunächst, wie viele andere kritische  Autorinnen und Autoren auch, davon aus, dass eine Ökonomie-Konzeption,  welche die gegenwärtigen Verwerfungen in der Weltwirtschaft hervorgerufen hat,  die Probleme der Zukunft nicht lösen kann, sondern dringlichst reformbedürftig  ist. Doch was seine Arbeit von der vieler Zeitgenossen abhebt: Rainer Monnet  geht das Wagnis ein, bislang kaum einander berührende Teilwissenschaften und  Denkströmungen zusammenzuführen: Das sind so unterschiedliche Gebiete wie  die Ethik als Teil der Philosophie, die neue Strömung der positiven Psychologie,  die Nachhaltigkeitswissenschaft und aktuelle Ansätze innerhalb der Ökonomie.

Wesentliche Elemente daraus nimmt er zusammen und schöpft daraus eine Basis  für den innovativen Entwurf eines Bilanzierungssystems einer Ökonomie der  Zukunft.  Einer Ökonomie, welche die ökologischen und sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit  nicht länger als kaschierendes Feigenblatt der klassischen Ökonomik behandelt,  sondern sie zur Basis der Bewertung und Bilanzierung in Firmen  und Organisationen macht. Dabei greift er Impulse der vergangenen Jahre auf, welche  bereits in diese Richtung weisen. Etwa die Gemeinwohlökonomie und die bereits  gängigen Nachhaltigkeitsstandards, – normen-, -siegel und -ratings.

Auf dieser  Grundlage stellt Rainer Monnet sein neues System der Wertebilanz vor. Ich  wünsche dem Buch aufgeschlossene Leser – und dass es viel Licht der Inspiration  für den Aufbau einer Ökonomie der Zukunft bringen möge.

Aus meinem Vorwort zum Buch WERTEBILANZ, welches im Frühjahr 2021 im Lindemanns Verlag erscheint. Viel Freude beim Lesen, wenn Sie neugierig darauf sind!  Ihr Peter Schmuck




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite