Berliner Innovationskreis : Labor für die Zeit nach der Multikrise



Seit 1976 treffen sich mehrmals pro Jahr zwischen 50 und 100 Menschen in Berlin, um soziale, technische und ökonomische Innovationen zu beraten. Erfinder und Motor dieser 44-jährigen Erfolgsgeschichte ist Udo Blum, studierter Wirtschaftsingenieuer (TU Berlin, 1965-1972) und langjähriger Gewerkschafter bei der IG Metall.

In den vergangenen 10 Jahren war auch der Ort des Treffens legendär: Die   evangelische Schule Berlin Zentrum, welche durch   Margret Rasfelds   Engagement die Innovation der „Schulen im Aufbruch“ hervorbrachte.

Leute wie   Gunter Pauli, Erfinder der   Blue Economy oder   Ben Wagin,  Initiator des   Parlaments der Bäume   und Pate von ´zigtausenden Bäumen zwischen Moskau und Vilshofen, haben im Inno-Kreis ihre Erfahrungen geteilt. Und hunderte weitere Innovatoren haben hier vorgetragen und diskutiert.

Daraus sind zahllose Initiativen entstanden. Etwa die aktuelle Initiative um Rainer Sagawe, welche großflächig betriebene   klimapositive Landwirtschaft auf Basis von Terra Preta in einem Landkreis in Deutschland   plant.

Ein großer Dank an Dich, lieber Udo, für diesen wunderbaren Teil Deines Lebenswerkes. Und an die zahlreichen Engagierten im Inno-Kreis, welche den Humus für das Aufblühen immer neuer Pflanzen bereiten!

Euer Peter Schmuck

Copyright Titelfoto: Rainer Sagawe, 31789 Hameln, Galgenberg 11




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite