Ackerland in Bürgerhand! Der Verein OeLaLa im Fläming/Brandenburg



Der Verein   zur Förderung des ökol. Landbaus u. Landschaftspflege e. V. (OeLaLa) in Reetz   macht vor, wie man der industriellen Agrarwirtschaft auf den Feldern unserer Dörfer eine ökologische Landschaftsnutzung in Bürgerhand entgegenstellen kann. Zu diesem Zweck hat der Verein 20 ha Ackerland am Dorfrand erworben. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Landschaftspflege, d. h. naturtypische Biotope wieder herzustellen und zu pflegen.

Nach dem Motto „Ackerland in Verbraucherhand“ wendet sich der Verein an Menschen, die mit ihrer Mitgliedschaft einen oder einen Teil eines virtuellen Hektars Land finanzieren. Der Gewinn ist eine umweltfreundliche, ökologische Produktionsweise. Mit den zinslosen Mitgliedsdarlehen wird der verzinste Kaufkredit abgelöst, damit das Projekt für die Zukunft sicher wird.

Herzliche Glückwünsche, lieber   Dieter Wankmüller, lieber Udo Blum sowie Team zu Eurer Initiative in Brandenburg! Ein gutes Neues Jahr, in dem sich die gangbaren Wege in eine lebenswerte Zukunft wie der von Euch aufgezeigte weiter verbreiten werden, wünscht in die Runde Euer Peter Schmuck .

Und danke, lieber Udo, für Deine unermüdliche Arbeit mit unserem Innovations-Kreis Berlin seit nunmehr fast 50 Jahren, aus dem viele Initiativen wie OeLaLa hervorgegangen sind!!!

Titelbild: Strohballen auf dem Sensthof, Foto: Dieter Wankmüller




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite