Abgeregelten Windstrom zur Beheizung von Häusern nutzen: Da geht was ab im Lübke-Koog!



Im Friedrich-Wilhelm-Lübke-Koog (Nordfriesland) hat das  Regionalmanagement  AktivRegion  Nordfriesland Nord  ein kommunales (und sehr innovatives) Projekt gefördert, wie mir kürzlich Dr. Simon Rietz aus Niebüll mitteilte: „Die „Wind- und Wärmemodellregion“, die letztes Jahr bereits den Preis „Klimaaktive Kommune 2019“ des DIFU erhalten hat!

Hier wird abgeregelter Windstrom zur Beheizung von Häusern genutzt, um fossile Brennstoffe zu substituieren“

Hier   können Sie mehr über dieses bundesweit bislang einzige Projekt dieser Art erfahren. Wer es lieber als 6 Minuten Film mag, hier die Verknüpfung.

Und was in der Aktivregion sonst noch läuft? Schauen Sie   hier, wenn Sie sich mal ein paar positive Nachrichten gönnen wollen (besonders in Krisenzeiten ein bewährtes Mittel, Balance und Abwehrkräfte zu erhalten) 😉.

Viel Erfolg weiter im Norden des Landes! Ihr Peter Schmuck

 




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite