100% Erneuerbare Energien für Deutschland bis 2030. Neue Studie vom Autor des EEG, Hans-Josef Fell



Vielleicht wissen Sie es schon:

Die Bundesrepublik Deutschland hat – völkerrechtlich verpflichtend – das Klimaschutzabkommen von Paris unterzeichnet. Der Beschluss des Bundesverfassungsgerichts vom April 2021 zur Unzulässigkeit des Klimaschutzgesetzes von 2019 beanstandet eine mit dem Klimaabkommen von Paris nicht vereinbare Zeitplanung der Emissionsreduktion durch die Bundesregierung. 

Peinlich, peinlich, für die Verantwortlichen in der Regierung. Und katastrophal fürs Land und die Welt, finden Sie auch? Zum Glück haben wir Leute im Land wie Hans-Josef Fell, der vor gut 20 Jahren gemeinsam mit Hermann Scheer das EEG, wegweisend für viele andere Länder, initiiert hat. Er hat kürzlich mit  Thure Traber und  Franziska Simone Hegner eine Studie verfasst:

Die vorliegende Untersuchung zeigt auf, mit welchem Zielsystem an Erzeugungs-, Sektorenkopplungs- und Speichertechnologien die Umstellung auf 100 % Erneuerbare Energien in allen Energiesektoren – Strom, Wärme, Mobilität, industrieller Energieverbrauch mit Bedarfsdeckung zu jeder Stunde – klimaschutzökonomisch und zeitnah bis 2030 gelingen kann.

Die kursiv gesetzten Abschnitte sind aus der Zusammenfassung der Studie, welche Sie komplett   hier   finden.

Danke, lieber Hans-Josef Fell und MitautorInnen, für diese Studie und die unermüdliche Energie, die Wende im Land zu unterstützen. Herzlich Euer Peter Schmuck

Titelbild aus der Studie




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite