Mobilitätskonzept für den Radverkehr

„Wilnsdorf steigt auf“

Fakten: Erstellung eines Radverkehrskonzeptes

Anliegen: verkehrsbedingte Treibhausgasemissionen reduzieren und Mobilität der Einwohner langfristig sichern

Akteure: Gemeindeverwaltung, Fachbüro, Bürgerschaft, relevante Institutionen

Meilensteine: breite Bürgerbeteiligung, einstimmiger Ratsbeschluss

Finanzierung: 70% des Konzeptes wurden durch Bundesmittel zur Erstellung von Klimaschutzteilkonzepten gefördert, der Eigenanteil wurde über Haushaltsmittel der Gemeindeverwaltung abgedeckt

Erfolgsfaktoren: umfangreiche Bürgerbeteiligung; Vorreiterrolle im Kreis Siegen-Wittgenstein

Internetseite
  • Klimaschutz
  • Miteinander aller Bevölkerungsgruppen


FAKTEN:   Das Wilnsdorfer Radwegenetz soll verbessert und ausgebaut werden, in den Orten, zwischen den Ortsteilen und zu den angrenzenden Kommunen hin. Dabei stehen vor allem die Aspekte Sicherheit, Effizienz und Service im Fokus. Hierzu wurde in den Jahren 2018 und 2019 ein Radverkehrskonzept erstellt.

GESCHICHTE:   Das von 2017 bis 2018 erarbeitete Mobilitätskonzept des Kreises Siegen-Wittgenstein kam zur Erkenntnis, dass neben der    Elektromobilität    auch der Radverkehr zur Verkehrswende beitragen kann. Dieses Potenzial wollte die Gemeinde Wilnsdorf nicht ungenutzt lassen und hat daher als Ergänzung ein eigenes Radverkehrskonzept erarbeitet.

ERFOLGSFAKTOREN:   Zum Erfolg haben die verschiedenen und breit angelegten Beteiligungsformen beigetragen. Neben drei Bürgerworkshops gab es auch die Möglichkeit, Anregungen über einen Online-Fragebogen einzubringen. Darüber hinaus wurden Experten-Interviews mit den zuständigen Ansprechpartnern der Kreisverwaltung, dem Gemeindesportverband, dem ADFC, der Kreispolizeibehörde, dem Landebetrieb Straßen NRW und der Tourismusstelle durchgeführt.



Lassen Sie uns reden!

Henner Heide

Klimaschutzmanager

Marktplatz 1
57234 Wilnsdorf







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erhaltung von Biodiversität
Null Emission
Weitersagen:


Erhaltung von Biodiversität
Naturschutz
Umweltbildung
Weitersagen:





zurück zur Startseite