Nachhaltige Region: Wie das Franz Galler mit der GWÖ-Regionalgruppe Südostbayern einfädelt



Franz Galler aus Ainring in Bayern ist eine bemerkenswerte Person. Oder kennen Sie bereits einen   selbstständigen Regionalentwickler ? Seine biografischen Stationen lesen sich wie eine Geschichte der regionalen Gemeinwohl-Ökonomie:

  • 2002 Start eines privaten Tauschringes, 2004  Start Regiogeld „Sterntaler“, 2006 Start des Unternehmens-Tauschrings „midanand“, 2002-2015 erster Vorsitzender des gemeinnützigen  Regiogeld-Vereins STAR e.V.,  2006 – 2008 Vorstandsmitglied Regiogeld e.V., 2007 – 2010 Gründungsvorstand RegioSTAR eG – in 2007 erste Sozialgenossenschaft Bayerns
  • 2010 Neugründung „Büro für nachhaltige Regionalentwicklung
  • 2011-2013 organisatorische Leitung des Zertifikatskurses „Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume“ der Hochschule München
  • seit 2012 Start des GWÖ-bilanzierten   Zallis Naturkost Cafés   mit Ehefrau Karin
  • 2013 fachliche Einführungs-Begleitung des ersten Luxemburger Regiogeldes Beki
  • 2012 – 2013 fachliche Begleitung beim ESF-Projekt „Gemeinwohl-Ökonomie“ im Vinschgau/Südtirol als Experte für Komplementärwährungen
  • 2016 – 2019 Gründer und Koordinator der GWÖ-Regionalgruppe Südostbayern
  • seit 2016 Projektleiter, Spieleleiter und für Zertifizierung verantwortlicher Dozent bei „Enkeltauglich leben„.
  • Seit 2017 verschreibt er sich in verschiedenen Projekten zu 100% dem Gemeinwohl.  »Beim Geld kann auch Freundschaft beginnen!«, so Franz Galler, für den Geld dann zum stimmigen Werkzeug wird, wenn es der Gemeinschaft dient und nicht über sie herrscht.
  • Seit Frühjahr 2019 leistet er Mitgliederbetreuung und Vermittlung von Krediten für die Genossenschaft für Gemeinwohl.
  • Seit Herbst 2019 ist Franz Projektleiter in Traunstein für das Pilotprojekt  „Klimafreundlich leben„.

Lieber Franz Galler, danke für Deine Energie und Kraft beim Schaffen nachhaltiger Regionen im Land. Herzliche Grüße von Peter Schmuck




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite