Mayors for Future

Der Bürgermeister der Zukunftskommune Bollewick, Bertold Meyer, bat uns, die folgende Stellungnahme im Blog der Zukunftskommunen online bereitzustellen:

Aufruf zur Unterzeichnung einer gemeinsamen Stellungnahme deutscher Bürgermeisterinnen und Bürgermeister zum Anliegen der demonstrierenden Schülerinnen und Schüler für mehr Klimaschutz.

Die Stellungnahme wurde in Abstimmung der Erstunterzeichnenden erstellt und steht unter deren gemeinschaftlichem Copyright.

Stellungnahme von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern zu den Protesten junger Menschen für mehr Klimaschutz

Derzeit sind in unserem Land viele junge Menschen jeden Freitag für Klimaschutz und den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen auf den Straßen unserer Städte und Gemeinden unterwegs.

Wir BürgermeisterInnen und Bürgermeister erklären hiermit, dass wir die Anliegen der Demonstrierenden nachdrücklich unterstützen. Wie im aktuellen Dokument von  WissenschaftlerInnen „Scientists4Future“ im Detail dargelegt ist, erfordert die Bedrohung der Lebensgrundlagen und Chancen insbesondere junger Menschen jetzt beherzte politische Lösungen auf Landes- und Bundesebene (s. https://www.scientists4future.org/stellungnahme/).

Deutschland wird die selbstgesteckten Klimaschutzziele für 2020 verfehlen (UBA 2019) und auch die Erreichung der Ziele der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie für 2030 ist hochgradig gefährdet (German Council for Sustainable Development 2018; Sachverständigenrat für Umweltfragen 2018, Quellen s.o.).

Wofür sollen die SchülerInnen in unserem Land lernen, wenn ihre unmittelbare Zukunft nicht gesichert ist?

In unseren Städten und Gemeinden setzen wir uns vor Ort für eine faire und ökologisch balancierte Lebenspraxis ein, mit erneuerbarer Energie, sozial gerechten Siedlungsstrukturen und konsequenter Kreislaufwirtschaft, wie sie z.B. in großer Vielfalt auf der Webseite https://zukunftskommunen.de/ für 50 deutsche Kommunen dokumentiert ist.

Nur wenn auch Bundes- und Landespolitik jetzt rasch und konsequent handeln, können wir die Erderwärmung begrenzen, das massenhafte Aussterben von Tier- und Pflanzenarten aufhalten, die natürlichen Lebensgrundlagen bewahren und eine lebenswerte Zukunft für die heute lebende und die kommenden Generationen schaffen.

Genau das möchten die jungen Menschen von „Fridays for Future/Klimastreik“ erreichen. Ihnen gebührt unsere Achtung. Wir unterstützen ihre Anliegen mit den uns verfügbaren Mitteln. Wir fordern gemeinsam mit ihnen, dass Bundes- und LandespolitikerInnen jetzt die erforderlichen Maßnahmen einleiten (u.a. einen Ausstieg aus der Kohleverstromung deutlich vor 2038).

ErstunterzeichnerInnen

Bertold Meyer,              Bollewick in Mecklenburg/Vorpommern

Thomas Zschornack,   Nebelschütz in Sachsen

Patrick Kunkel,             Eltville am Rhein in Hessen

Christoph Meineke,     Wennigsen (Deister) in Niedersachsen

Karl-Willi Beck,            Wunsiedel in Bayern

Georg Lüdtke,                Alheim in Hessen

Rainer Braig,                  Dornstadt in Baden-Württemberg

Heinz-Jürgen Weber,   Steyerberg in Niedersachsen

 

Bitte unterstützen auch Sie die Anliegen der jungen Menschen, indem Sie diesen Aufruf an Ihnen bekannte BürgermeisterInnen weiterleiten und direkt mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sprechen.

Um zu unterschreiben, sollten Sie ehrenamtliche(r) oder hauptamtliche(r) BürgermeisterIn  einer  Stadt oder Gemeinde sein.




KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite