Kleinwindrad in der Zukunftskommune Cobstädt gebaut



Liebe Freunde der unabhängigen und sauberen Energie!

Über Pfingsten 2019 wurde in Cobstädt  während eines Do-It-Yourself Workshops  ein Windrad gebaut. Das selbstgebaute Holzwindrad liefert auf gutem Windstandort den Strom für eine/n Mitteleuropäer/in – im Schnitt 1.000 kWh pro Jahr. Das Tolle an so einem Workshop ist, dass die TeilnehmerInnen anschließend Windräder dieser Art selber bauen können, soviele wie gebraucht werden. Und in Cobstädt konnten sie, ganz nebenher, ein Gemeinschaftsprojekt mit  lebender Genbank, Biogärtnerei, Kräuterinsel und anderen tollen Entwicklungen kennenlernen. Organisiert wurde der Workshop von Thomas Penndorf (Lebensgut Cobstädt),  Jonathan Schreiber   (Werkstattleiter mit langjähriger Erfahrung im Kleinwindradbau) und mir. Wir haben im Vorfeld das Baumaterial besorgt (ca. 350 Euro), die nötigen Werkzeuge zusammengetragen. Für gute Stimmung, feine Gespräche und neue Ideen am Lagerfeuer sorgten dann alle 14 TeilnehmerInnen des Workshops.

Wollen Sie auch so einen Workshop machen? Einfach bei mir oder bei   Jonathan  melden. Bürgermeister Zschornack von der Zukunftskommune Nebelschütz hat schon Interesse angemeldet.

Beste Grüße in die Runde

Ihr Peter Schmuck

Die Erde ist im Mittelpunkt. Fracking Gas ist unsere Zukunft. Oder dreht sich da was?





KOMMENTAR SCHREIBEN



0 KOMMENTARE



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






zurück zur Startseite