Straßen-Graffiti

Zitat aus einer Kommune: „Die Autofahrer haben angehalten und sind ausgestiegen – nur um zu schauen, was da auf den Bürgersteig gesprüht wurde. Das war wochenlang im Gespräch“.

Mit Straßengraffiti können Sie Bürgersteige, Fußgängerzonen und Plätze in Werbeflächen für Ihre Veranstaltung verwandeln.

Straßen-Graffiti lebt vom Hinguck-Effekt und hebt sich dadurch von herkömmlicher Werbung für Veranstaltungen ab. Dies gilt vor allem für kleinere Städte, in denen diese Werbeform noch nie oder nur selten genutzt wurde. Durch den Überraschungseffekt wird eine Veranstaltung mit größerer Wahrscheinlichkeit „Gesprächsthema auf der Straße“.

Was brauchen Sie?

  • Prägnante, kurze Texte / Stichwörter zur Bewerbung
  • Schablonen zum Aufsprühen. Diese können bei Copyshops in Auftrag gegeben werden, aber mit ein wenig Geduld auch selbst hergestellt werden.
  • Zum Selbermachen braucht man: Entwurf in einem Textverarbeitungsprogramm (Word, Powerpoint, Indesign) für Schablonen, Pappe (z.B. Finnpappe), Teppichmesser, schnittfeste Unterlage, Geduld
    Sprühkreide (im Internet ab ca. 3,00€ / Flasche)
  • Zeit zum Aufsprühen vor Ort

Infos, die für Verwaltung wichtig sein können:

  • Umweltfreundlicher und kostengünstiger als Entwurf, Druck und Aufstellen von Plakaten
  • Ökologisch abbaubar
  • Wird durch Regen weggewaschen
  • Trocknet schnell und haftet nicht an Schuhen
  • Genehmigung für Straßengraffiti ggf. durch Ordnungsamt

Ansprechpartner*in:

Jana Werg
e-fect dialog evaluation consulting eG
+49 (0)30 234 686 57 | werg@e-fect.de

Patrick Iglück
DIALOGIK
Gemeinnützige Gesellschaft für
Kommunikations- und Kooperationsforschung
+49 (0) 174 891 53 80 | iglueck@dialogik-expert.de

Franziska Brocksch
Stadt Treuenbrietzen
Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung/Öffentlichkeitsarbeit
+49 (0)33 748 747 62  | F.Brocksch@Treuenbrietzen.de