95632 Wunsiedel

Energiewende mit regionalen Ressourcen statt Megatrassen durch die Heimat


  • In Wunsiedel im Fichtelgebirge (Nordbayern, 9.500 Einwohner), engagieren sich Bürger und Lokalpolitik  seit 2002 im Rahmen des  Leitbildprozess „Wunsiedel 2020″  für Nachhaltigkeit:
  • Der Klimaschutz umfasst zahlreiche Aktivitäten: Wunsiedel  war  federführend bei der Entwicklung des integrierten Klimaschutzkonzepts für vier Kommunen „Zentrales Fichtelgebirge“ und ist  Gründungskommune des regionalen Gemeinschaftsprojektes „ZukunftsEnergie Fichtelgebirge  GmbH“, in dem die regionale und regenerative Energieversorgung aufgebaut wird. Durch die  Nutzung dieser Energien sowie die gezielte Umsetzung von Einsparungsmaßnahmen wurden die CO2-Emissionen im Vergleich zum Basisjahr 2008 etwa halbiert.
  • Die Stadt Wunsiedel investiert in unterschiedliche Maßnahmen der Energiewende. In einzelnen Ortsteilen sind modernste  Heizkraftwerke mit Nahwärmenetzen installiert, die mit nachwachsenden Rohstoffen betrieben werden.  Ein Haus der Energiezukunft wurde in Kooperation mit der Fa. SIEMENS eingerichtet.
  • Ein Hochleistungswindrad wurde 2011 in Betrieb genommen; zusammen mit den Nachbargemeinden wurden   zwischenzeitlich 10 Windenergieanlagen errichtet (ZEF GmbH).
  • Ein eigenes Heizkraftwerk zur Erzeugung von Strom und  transportabler Wärmeenergie aus Nebenprodukten der regionalen Holzindustrie ging ebenfalls 2011 ans Netz. Ein zweites Heizkraftwerk, gespeist diesmal über einen Gasmotor mit 12 MW Leistung, ging zum 31.12.2018 ans Netz.
  • Im Rahmen der Wirtschaftsförderung zeichnet sich  Wunsiedel durch  strategische Förderung von Public Private Partnerships aus.  So wurden Unternehmen wie WUNelektro, WUNsolar und WUNbioenergie und WUN Pellets GmbH gegründet.
  • Gemeinsam mit der Firma  SIEMENS wird im Rahmen des Vorhabens „Smart City Wunsiedel“ das örtliche Stromversorgungsnetz als Feldlabor genutzt. In diesem Zuge wurde in Wunsiedel eine 8 MW starke Batterie eingerichtet.
  • Die Wunsiedeler engagieren sich seit  2005 gegen Rechtsextremismus.  Unter dem Motto „Hinschauen statt wegschauen“ wurden Aufmärsche der rechten Szene verhindert. Der Slogan „Wunsiedel ist bunt“ und das Wunsiedler Forum zur Vermittlung von Kenntnissen im Kampf gegen Rechts wurden zum bundesweiten Vorbild.
  • Sind Sie neugierig geworden? Besuchen Sie uns in der Festspielstadt im idyllischen Fichtelgebirge!

Details zur Kommune



Lassen Sie uns reden!

Karl-Willi Beck

Bürgermeister

Marktplatz 6
95632 Wunsiedel







Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erhaltung von Biodiversität
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Umweltbildung
Umwelttrainer
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Nachwachsende Rohstoffe
Null Emission
Produktion von EE Anlagen
Regionale Kreisläufe
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Ressourcenschutz
Weitersagen:


Generationennetzwerk
Integration und Inklusion
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Regionale Kreisläufe
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Tauschen und Schenken
Umweltbildung
Weitersagen: