25899 Niebüll

Frischer Wind und gute Laune


  • Die Stadt Niebüll liegt im Norden unseres Landes direkt an der Grenze zu Dänemark. Wind wird hier schon seit Jahrhunderten zur Gewinnung von Energie genutzt.
  • So war die Idee eines modernen Windparks vor den Toren der Stadt für viele der 10.000 Einwohner Niebülls naheliegend. Mehr als 850 Bürger haben sich am Bürgerwindpark finanziell beteiligt.
  • Um finanzielle Teilhabe, kommunale Wertschöpfung und die Akzeptanz vor Ort sicherzustellen, hat die Stadt Niebüll beschlossen, dass Wind- und Solarparks ausschließlich in Bürgerhand realisiert werden dürfen. Hierzu hat sich die Stadtvertretung verständigt und dies in entsprechenden Beschlüssen festgelegt.
  • Die Stadtwerke ziehen mit bei der Energiewende hin zu dezentralen, ökologischen Lösungen: Sie bieten 100% Ökostrom an und betreiben zwei Wärmenetze, welche zu 70 bzw. 80% Wärme aus EE-Anlagen in öffentliche Gebäude der Innenstadt, aber auch in 200 Privathäuser liefern.
  • Auch soziale Projekte wurden umgesetzt, etwa ein Wohnprojekt für Menschen mit Behinderungen oder ein stationäres Hospiz. Für Vorhaben dieser Art ist die lokale Arbeitsgruppe   AktivRegion Nordfriesland  gegründet worden, in der Kommunalpolitiker mit Wirtschafts- und Sozialpartnern zusammenarbeiten. Eine Kulturtafel unterstützt seit 2018 benachteiligte Personen bei der Teilhabe an Kulturereignissen.
  • Naturschutz wird im Luftkurort Niebüll aktiv betrieben. In der Nationalpark-Station des Schleswig-Holsteinischen Wattenmeers   Naturkundemuseum Niebüll  können sich Besucher über die hiesige Tier- und Pflanzenwelt informieren.
  • Wenn Sie neugierig sind, wie die Bausteine zukünftiger Lebensmuster schon heute ineinandergreifen – besuchen Sie uns hier in Niebüll!

Details zur Kommune



Lassen Sie uns reden!

Wilfried Bockholt

Bürgermeister

Rathaus
Hauptstr. 44
25899 Niebüll







Erfolgsprojekte dieser Kommune



Weitersagen:


Integration und Inklusion
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Null Emission
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Weitersagen: