84095 Furth

Hier weht seit Jahrzehnten der Wind des Wandels


  • Die   Gemeinde Furth  liegt mit ihren 3.600 Einwohner in Niederbayern bei Landshut. Hier wird besonderer Wert   auf den Erhalt und die Verbesserung der ökologischen und ökonomischen Lebensgrundlagen im Sinne der Nachhaltigkeitsstrategie der Agenda 21 gelegt.
  • Neue Wege in der Energieversorgung wie Solaranlagen auf allen öffentlichen Gebäuden und zentrale Nahwärmeversorgung, ein ökologisches Abwasserkonzept, Nutzung eigener Ressourcen für den örtlichen Bedarf, eine umweltverträgliche und sozial nachhaltige Baulandausweisung sowie naturnahe Freizeitmöglichkeiten schaffen hier eine hohe Lebensqualität.
  • Furth setzt regionale Maßstäbe im Bereich Energie und Fläche. Schon 1999 wurde beschlossen sich zu 100%  über erneuerbare Energien zu versorgen. Neben   E- Tankstellen und E-Carsharing  wird die Strom- und Wärmeversorgung derzeit zu 80% durch regenerative Energien gedeckt (z.B. durch ein Hackschnitzelheizwerk, eine Biogasanlage, Sonnenkollektoren und Photovoltaikanlagen).
  • Sorgsamer Umgang mit Wasser ist selbstverständlich: Bei Neubauten ist   Regenwasserrückhaltung  in Zisternen  vorgeschrieben.
  • Der Nachhaltigkeitsstrategie leistet in Furth auch einen wichtigen Beitrag zur Arbeitsplatzbeschaffung und -sicherung: über 50 neue Arbeitsplätze entstanden in den letzten 10 Jahren.
  • Das Projekt „Energiewald“ sichert den Energierohstoff Holz – als wichtigsten Energierohstoff – im schonenden  Anbau. Da eine Holzverknappung absehbar ist, wird besonders an den Bächen mit Hilfe eines freiwilligen  Flurbereinigungsverfahrens ein Gehölzsaum angelegt, der die Versorgung mit Holz langfristig sichert.  Gleichzeitig bringt dieses Projekt ökologische, ökonomische und landschaftsästhetische Vorteile auch für Hochwasserschutz und Gewässer-Renaturierung.
  • Ein intensiver Fokus wird in Furth auf die Sicherung der Daseinsvorsorge in Bezug auf Nahversorgung-, Freizeit-, Gesundheits-, Bildungseinrichtungen gelegt, um die Lebensqualität für alle Lebensalter zu erhalten und zu steigern. Auch in Bezug auf das Flächensparen und die Innenentwicklung erfolgen in Furth große Bemühungen. Eine  ausgeprägte Innenentwicklung erfolgte z.B. durch die Entwicklung der Dorfmitte zuletzt durch Erwerb des Further Klosters. Zudem steht das „Further Baulandmodell“ für eine restriktive aber stabile Baulandausweisung.
  • Ganz aktuell realisiert die Gemeinde mit ihrem Kommunalunternehmen die Nachnutzung des Maristenklosters. Ein Seminar- und Schulungszentrum ging Ende 2018 in Betrieb. In 2019 bis 2020 folgen die Errichtung einer Gastwirtschaft mit Schaubrauerei und Schaudestillation sowie die Umnutzung der ehemaligen Klosterkirche zu einem Bürgersaal.
  • Sind Sie neugierig auf mehr Details unseres Further Weges in eine lebenswerte Zukunft? Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Details zur Kommune 



Lassen Sie uns reden!

Andreas Horsche

Bürgermeister

Am Rathaus 6
84095 Furth







Erfolgsprojekte dieser Kommune



Generationennetzwerk
Integration und Inklusion
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Regionale Kreisläufe
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Weitersagen:


Generationennetzwerk
Integration und Inklusion
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Umweltbildung
Umwelttrainer
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Nachwachsende Rohstoffe
Null Emission
Regionale Kreisläufe
Ressourcenschutz
Umweltbildung
Weitersagen: