Ökologisches Dorfzentrum

Nahversorgung statt Discounter-Märkte

Fakten: neu errichtetes Dorfzentrum, umfasst Wohnungen, Metzger, Bäcker, Dorfladen und Dienstleistungsbetriebe

Anliegen: soziales Miteinander und regionale Wirtschaft stärken

Akteure: BürgerInnen und Lokalpolitik

Finanzierung: Investitionen hauptsächlich durch Bürgerinnen und Bürger

Erfolgsfaktoren: sehr starke Bürgerbeteiligung bei der Planung und Umsetzung

  • Generationennetzwerk
  • Integration und Inklusion
  • Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
  • Regionale Kreisläufe
  • Rekommunalisierung von Infrastruktur


Fakten: Das ökologische Dorfzentrum umfasst eine neue Bebauung um das Rathaus mit Metzger, Bäcker, Dorfladen, Zahnarzt, Friseur, Schreibwarenladen, Pizzeria, Fahrschule und Bank sowie Dorfladen zur Grundversorgung mit regionalen Produkten.  30 behindertengerechte Wohneinheiten dienen dem betreuten Wohnen. Es ist ein Platz zum Einkaufen, zum Aufenthalt, zur Kommunikation (auch mit freiem Wlan-Netz) sowie ein repräsentativer Platz zum Feiern von Festen und Ereignissen.

Geschichte: Es gab eine sehr starke Bürgerbeteiligung bei der Planung mit Agendaprozess. Die Investitionen werden hauptsächlich von den Bürgerinnen und Bürgern getätigt.

Erfolgsfaktoren: Durch die intensiven Aktivitäten der Einwohner/innen ist das neue Dorfzentrum zur wirklichen Dorfmitte geworden, mit der sich die Bürger/innen sehr stark identifizieren.



Lassen Sie uns reden!

Andreas Horsche

Bürgermeister

Am Rathaus 6
84095 Furth







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Generationennetzwerk
Integration und Inklusion
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Umweltbildung
Umwelttrainer
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Nachwachsende Rohstoffe
Null Emission
Regionale Kreisläufe
Ressourcenschutz
Umweltbildung
Weitersagen: