Öko-Biogasanlage Hallerndorf

  • Biologische Landwirtschaft
  • Erhaltung von Biodiversität
  • Erneuerbare Energie
  • Klimaschutz
  • Naturschutz
  • Regionale Kreisläufe


Fakten: Fünf Hallerndorfer Ökolandwirte  betreiben bei Schlammersdorf eine 250 kw Biogasanlage auf der Basis von landwirtschaftlichen Reststoffen wie Landschaftspflegematerial (Aufwuchs aus Ackerrandstreifen, Kleegras, Luzerne, Wiesengras, Festmist und Gülle). Die Gärreste werden auf den Flächen des Ökolandbaus im Sinne geschlossener Nährstoffkreisläufe ausgebracht. Die Anlage erzeugt jährlich 1.900.000 kWh Strom und 1.290.000 kWh Wärme, mit der benachbarte Firmen eines Gewerbegebietes beliefert werden.

Geschichte: Seit 2011 demonstrieren die Öko-Landwirte erfolgreich, dass die Erzeugung und Nutzung von Bioenergie im Einklang mit ökologischen Richtlinien nutzbringend und möglich ist.


pictureset-img


Lassen Sie uns reden!

Christof Thoss

Geschäftsführer Bioenergie Hallerndorf GmbH

Äußere Nürnberger Straße 1
91301 Forchheim







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erneuerbare Energie
Lehrpfade (Natur, Energie)
Natur-Baustoffe
Null Emission
Regionale Kreisläufe
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Genossenschaften
Klimaschutz
Regionale Kreisläufe
Weitersagen: