Gemeindeförderprogramm für energetisch intelligente Gebäude

Fakten: Gemeindemittel von 300.000 - 400.000 Euro pro Jahr für Klimaschutzmaßnahmen in privaten Gebäuden

Anliegen: Verringerung des CO2-Ausstoßes durch die Nutzung erneuerbarer Energien und durch die Senkung des Primärenergiebedarfs

Akteure: Gemeinderat, Bürgermeister Karlheinz Oehler

Meilensteine: Vorläufer des letztmals 2016 novellierten Förderprogramms gehen in die 1980er Jahre zurück

Finanzierung: Gemeindemittel, Kumulation mit anderen Förderungen möglich

Erfolgsfaktoren: Ausdauer der Akteure, Überzeugung, dass kleine Schritte vor Ort wirksamer sind als nicht gehaltene grosse Versprechen auf höheren politischen Ebenen

Internetseite
  • Erneuerbare Energie
  • Generationennetzwerk
  • Klimaschutz
  • Null Emission
  • Regionale Kreisläufe
  • Ressourcenschutz


Fakten:  Gemeindemittel von 300.000 – 400.000 Euro pro Jahr werden für die Förderung  privater Haushalte bei  der Nutzung erneuerbarer Energien und bei Baumassnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz im Gebäudebestand sowie bei Neubauten bereitgestellt.

Geschichte: Seit den 1980er Jahren fördert die Gemeinde private Sanierungs- und EE Bauvorhaben im Ort. Die aktuelle kommunale Richtlinie für die Gewährung von Zuschüssen bei der  Nutzung  erneuerbarer Energien und zur Energieeffizienz wurde am 17.2.2016 novelliert.

Erfolgsfaktoren: Die Überzeugung der Lokalpolitik, dass kluge Politik in den Kommunen im Sinne einer dezentral organisierten Energiewende auch Landes- und Bundespolitik in Richtung einer ernst gemeinten Nachhaltigkeitstransformation bewegen werden.



Lassen Sie uns reden!

Karlheiz Oehler

Bürgermeister

Marktplatz 1
75446 Wiernsheim







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erneuerbare Energie
Generationennetzwerk
Klimaschutz
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Null Emission
Regionale Kreisläufe
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Ressourcenschutz
Umweltbildung
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Generationennetzwerk
Klimaschutz
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Natur-Baustoffe
Null Emission
Produktion von EE Anlagen
Regionale Kreisläufe
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Ressourcenschutz
Umweltbildung
Weitersagen: