Über uns

Wir, Forschende und Praktizierende des Projektes Transformbar, träumen von einer fairen und sauberen Welt. Wir glauben, dass eine solche Welt möglich ist. Wir wissen, dass sich viele Kommunen in unserem Land auf den Weg dorthin begeben haben: Zum Beispiel in vielen hundert  Transition Towns,   Bioenergiedörfern, Ökodörfern oder pestizidfreie Kommunen.


X

Franziska Brocksch, Anna Deckert, Peter Schmuck (oben, v. l. n. r.), Frank Ulmer, Timo Kaphengst, Jana Werg (unten, v. l. n. r.)

 

Die Plattform www.zukunftskommunen.de dient der Verbreitung innovativer Ansätze der kommunalen Nachhaltigkeitstransformation. Sie wird gefördert im Rahmen des BMBF Förderprogrammes „Kommunen innovativ“. Sie ist Teil des Projekts TransformBar, in dem kommunale Beteiligungsprojekte erprobt und verbreitet werden.

Im Projekt TransformBar (Laufzeit 01.06.2016 bis 31.05.2019) kooperieren die Kommunen Münsingen und Treuenbrietzen mit Forschenden der DIALOGIK und mit UmweltpsychologInnen der e-fect dialog evaluation consulting eG sowie der Georg-August-Universität Göttingen. Das Team des Projekts „ TransformBar“ arbeitet an der Erprobung, Verstetigung und Verbreitung von bürgergetragenen Projekten, die zur Zukunftsfähigkeit von Kommunen beitragen.

Mit www.zukunftskommunen.de steht für kleine und mittelgrosse Kommunen eine Plattform zur Verfügung, um zukunftsweisende Projekte sichtbar zu machen und zum Austausch von Erfahrungen anzuregen. Die hier portraitierten Kommunen zeichnet aus, dass jeweils mehrere innovative Vorhaben mit Erfolg vor Ort umgesetzt worden sind – und so Besuche oder Kontakte in besonderer Weise anregend werden.

Die Mitglieder des Projektteams freuen sich über Ihre Fragen und Anregungen!

DIALOGIK gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH
Lerchenstr. 22, 70176 Stuttgart

  • Frank Ulmer (Projektleitung), ulmer@dialogik-expert.de, +49 (0)711/259717-21
  • Anna Deckert, deckert@dialogik-expert.de, +49 (0)711/259717-25
  • Patrick Iglück,

e-fect dialog evaluation consulting eG
Kopenhagener Straße 71, 10437 Berlin

  • Jana Werg, werg@e-fect.de, +49 (0)30 44 738 774
  • Timo Kaphengst, kaphengst@e-fect.de, +49 (0)30 44 738 774

Georg-August-Universität Göttingen, Zentrum für Nachhaltige Entwicklung,
Goldschmidtstr. 1, 37077 Göttingen

  • Peter Schmuck, peter.schmuck@geo.uni-goettingen.de, +49 (0)3050381740

Stadt Treuenbrietzen

  • Treuenbrietzen führt seit August 2016 das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Forschungsprojekt „Kommunen innovativ – TransformBar: Erprobung und Verbreitung kommunaler Beteiligungskonzepte“  durch. Noch bis Ende Mai 2019 werden gemeinsam mit Forscherinnen und Forschern aus Stuttgart, Göttingen und Berlin sowie der Stadt Münsingen anhand konkreter Projekte und Initiativen Instrumente für erfolgreiche Bürgerbeteiligung entwickelt und erprobt.
  • Erste Instrumente, die in Treuenbrietzen ins Leben gerufen und erprobt wurden und immer noch werden, sind: „Marktplatz der Ideen“, Arbeitsgruppen für Regionalladen, Mobilität, Jugend und Innenstadtbelebung, eine Steuerungsgruppe für „Mittagsversorgung an städtischen Kita- und Schuleinrichtungen“, „Marktplatz der Beteiligung“ sowie TED-Befragungen zur „Beteiligungskultur in Treuenbrietzen“.
  • Sprechen Sie gern die Ansprechpartnerin und Projektverantwortliche in Treuenbrietzen direkt an: Franziska Brocksch,   Projektmitarbeiterin Bürgerbeteiligung/TransformBar,   Stadtverwaltung Treuenbrietzen,   Großstraße 105,  14929 Treuenbrietzen,   F.Brocksch@Treuenbrietzen.de,    +49 (0) 3374874762,    http://www.Treuenbrietzen.de/buergerbeteiligung

Stadt Münsingen

  • Rebecca Hummel, Projektmitarbeiterin Bürgerbeteiligung/TransformBar, Rebecca.Hummel@muensingen.de, +49 (0) 7381 182168