Schule für freie Entwicklung

Fakten: 60 Schüler und 15 Wildlinge

Anliegen: Herz, Hand und den Bezug zur Natur von Kindern fördern

Akteure: Schloss Tempelhof Verein

Meilensteine: 2014 gegründet, April 2018 Spatenstich für den Neubau

Finanzierung: Genossenschaft, Land Baden-Württemberg, GLS-Bank

Erfolgsfaktoren: Selbstvertrauen und Miteinander, Unterstützung durch das ganze Dorf

Internetseite
  • Generationennetzwerk
  • Lehrpfade (Natur, Energie)
  • Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
  • Umweltbildung
  • Umwelttrainer


Fakten:  „Für die Erziehung eines Kindes braucht es ein ganzes Dorf“ sagt ein afrikanisches Sprichwort. Der Traum ist in Erfüllung gegangen und die Schule hat ihren Platz in der Mitte der Gemeinschaft gefunden.  Weil die Schule aus allen Nähten platzt, wird die Idee eines ökologischen Neubaus in der Nähe direkt im  Wald umgesetzt. Ende 2018 ziehen die ersten Kinder in die neu sanierten und gemeinsam gestalteten Räume.

Geschichte:  Träger der „Schule für freie Entfaltung“ und der Waldgruppe ist seit 2018 der ”Verein SchlossTempelhof e.V.”.

Erfolgsfaktoren:  Geboten werden unterstützende und individuelle Begleitung, Gemeinschaft, Verantwortung, Fürsorge und eine Umgebung, in der sich die Kinder ausprobieren und experimentieren  dürfen. Die Kinder werden unterstützt, selbständig ihren eigenen Weg zu finden und zu gehen.



Lassen Sie uns reden!

Eika Bindgen & Michael Selig

Vorstand und Geschäftsführung








Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erneuerbare Energie
Generationennetzwerk
Klimaschutz
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Nachwachsende Rohstoffe
Natur-Baustoffe
Naturschutz
Null Emission
Recycling
Regionale Kreisläufe
Ressourcenschutz
Umweltbildung
Weitersagen:


Biologische Landwirtschaft
Erhaltung von Biodiversität
Generationennetzwerk
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Naturschutz
Permakultur
Regionale Kreisläufe
Rekommunalisierung von Infrastruktur
Tauschen und Schenken
Umweltbildung
Verpackungsfreie Verteilung
Weitersagen: