Moorerlebnis in Naturschutzgebiet und Museum

Fakten: Moorlandschaften werden im Museum sowie im NSG Besuchern nahegebracht

Anliegen: Sensibilisierung für ökologischen Wert von Mooren

Akteure: Museumsbetreiber, Naturschützer

Meilensteine: 1995 eröffnet

Erfolgsfaktoren: Naturschützer kooperieren mit Gemeinde

  • Erhaltung von Biodiversität
  • Lehrpfade (Natur, Energie)
  • Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
  • Naturschutz
  • Umweltbildung


Fakten:  Mit dem Naturschutzgebiet Kendlmühlfilzen liegt eines der größten Hochmoore Bayerns direkt vor der Haustür des Museums Salz & Moor bei Grassau. Ein Moorerlebnisweg bietet direkten Kontakt zu dem einzigartigen Naturraum.

Geschichte:  Das Brunnhaus Klaushäusl war als Teil der   Soleleitung Reichenhall – Traunstein – Rosenheim  bis 1958 in Betrieb. 1995 wurde in dem renovierten Gebäude das Museum Salz und Moor eröffnet.

Erfolgsfaktoren: Zusammenarbeit von Naturschutzengagierten und Gemeinde.



Lassen Sie uns reden!

Stefan Kattari

Museumsleiter

Museum Salz & Moor
Klaushäusl 9
83224 Grassau







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Produktion von EE Anlagen
Ressourcenschutz
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Nachwachsende Rohstoffe
Produktion von EE Anlagen
Regionale Kreisläufe
Ressourcenschutz
Weitersagen: