Eine Holzvergasungsanlage für die Wärme- und Stromproduktion

Aus Holzpellets wird Gas, Strom und Wärme

Fakten: Nachhaltiger Strom für 1000 und Wärme für 400 Haushalte

Anliegen: Nachhaltige Produktion von Energie

Akteure: Biomassehof Achental

Meilensteine: Inbetriebnahme der Anlage nach Erfolgreicher Testphase (2016), Erweiterung der Anlage (2017)

Finanzierung: Eigenkapital

Erfolgsfaktoren: Kooperation mit lokalen Partenern

Internetseite
  • Erneuerbare Energie
  • Klimaschutz
  • Nachwachsende Rohstoffe
  • Produktion von EE Anlagen
  • Regionale Kreisläufe
  • Ressourcenschutz


Fakten: Auf dem Gelände des Biomassehofs Achental befindet sich seit 2016 eine mit 3.000 Tonnen Holzpellets pro Jahr betriebene Holzvergaseranlage. Aus dem Gas werden Strom für circa 1.000 und Wärme für rund 400 Haushalte bereitgestellt. Pro Jahr werden so mehr als 2.800 Tonnen CO2 eingespart.

Geschichte: Seit 2016 ist die Anlage in Betrieb. Sie wurde  2017 erweitert.

Erfolgsfaktoren: Kooperation mit regionalen Partnern ermöglicht die Nutzung regionaler und nachwachsender Rohstoffe.



Lassen Sie uns reden!

Wolfgang Wimmer

Geschäftsführer Biomassehof Achental

Biomassehof Achental GmbH & Co. KG
Eichelreuth 20
83224 Grassau
Fax 08641 694 143 29







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Produktion von EE Anlagen
Ressourcenschutz
Weitersagen:


Erhaltung von Biodiversität
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Naturschutz
Umweltbildung
Weitersagen: