Eine ehemalige Trinkwasserleitung wird zur Energiegewinnung genutzt

Kleinwasserkraftanlage in einer alten Bergquellleitung

Fakten: Installation einer Kleinwasserkraftanalge

Anliegen: Energieproduktion aus regenerativen Quellen

Akteure: Gemeindewerke Murnau

Meilensteine: Inbetriebnahme 2009

Finanzierung: Eigenkapital

Erfolgsfaktoren: Kreativität, topografische Gegebenheiten (Fallhöhe) und Wasserenergie zu nutzen

  • Erneuerbare Energie
  • Klimaschutz
  • Produktion von EE Anlagen
  • Ressourcenschutz


Fakten: Nach der Stilllegung einer Wasserzuleitung ergab sich aufgrund deren Fallhöhe von über 110 Metern und einer oben anfallenden Wassermenge von 400.000 m³ jährlich die Option des Einbaus einer Stromerzeugungsanlage, welche jährlich 55.000 kWh Strom erzeugt.

Geschichte: Die Wasserzuleitung wurde im Jahr 1990 stillgelegt. Der erste Strom wurde 2009 produziert.

Erfolgsfaktoren: Kreatives Umnutzen vorhandener Infrastruktur.



Lassen Sie uns reden!

Susanne Weishaupt

Viehmarktplatz 1
82418 Murnau







Weitere Erfolgsprojekte dieser Kommune



Generationennetzwerk
Lehrpfade (Natur, Energie)
Miteinander aller Bevölkerungsgruppen
Natur-Baustoffe
Regionale Kreisläufe
Umweltbildung
Weitersagen:


Erneuerbare Energie
Klimaschutz
Regionale Kreisläufe
Ressourcenschutz
Weitersagen: